Februar 2022

Erstellt am 15. Januar 2019 von Doreen

Drei Brüder, deren jüngster allenthalben verspottet und »Dummling« genannt wird. Eines Tages geht der Dümmling in den Wald, um Holz zuschlagen. Dort trifft er eine alte Frau, welchen großen Hunger hat. Gern teilt der Jüngste seinen Proviant. Die alte Frau bedankt sich, indem sie ihm einen Baum weist, den er fällen soll und unter dessen Wurzel er sein Glück finden würde.

Unter dem Baum findet der Dummling eine Gans mit goldenen Federn. Mit der Gans unterm Arm quartiert er sich für die Nacht in einem Wirtshaus ein. Die zwei Töchter des Wirts sind von der goldenen Gans schwer beeindruckt und würden gar zu gern wenigstens eine Feder besitzen. Beim Versuch, eine Feder auszureißen, bleiben sie eine nach der anderen an der Gans kleben. Unterwegs bleiben noch mehr Leute an der Gans hängen. Mit seinem erstaunlichen Anhang kommt der Dummling schließlich zum König, wessen Tochter nicht lachen kann.

Wird eine goldene Gans und ein lustig zusammengewürfelter Haufen Leute sie endlich zum Lachen bringen?

Endlich lässt es die Corona-Schutzverordnung wieder zu und wir dürfen mit Freude verkünden, dass wir wieder spielen. Unsere Kindergruppe kann nun endlich, nach dem langen Proben, ihr Stück „Die goldene Gans“ präsentieren.

Unsere Termine sind am:

Donnerstag, dem 17.02.2022 um 10:00 (ausverkauft) und 15:00 Uhr

Freitag, dem 18.02.2022 um 10:00 und 15:00 Uhr (ausverkauft)

Samstag, dem 19.02.2022 um 10:00 und 15:00 Uhr

Wir müssen uns jedoch an die geltenden Coronaregeln halten. Das heißt, dass Personen über 18 Jahre 2G+ haben müssen. Sprich, geimpft oder genesen und getestet.

Melden sie sich bei Interesse gern bei uns unter spielbetieb@theatre-libre.de für ihre Kartenbestellung.

Leider mus Aufgrund von Krankheitsfällen die Veranstaltung ausfallen. Ein Ersatztermin wird noch bekannt gegeben.

.

Wir sind 30 geworden!

Am 09.02.2022 fand anlässlich unseres 30jährigen Bestehens eine Versammlung mit einigen Mitglieder/innen statt. Dabei ließ der Vorsitzende Thomas Beier, der bereits seit 30 Jahren im Verein dabei ist, ein paar Erinnerungen aufleben und berichtete von den Höhepunkten und Glanzlichtern. Er bedankte sich im Namen des Vorstandes für die aufregende Zeit, die vielen zahlreichen ehrenamtlichen Stunden der Mitarbeiter/innen und die nie enden wollenden Ideen der Vereinsmitglieder. Inzwischen ist das kleine Schülertheater zu einer Institution für Sebnitz geworden. Die bereits schon zur Traditionsgewordenen Programme wie beispielsweise das alljährliche Weihnachtsmärchen für Jung und Alt oder das Galaprogramm mit viel Humor oder das Kooperationsprojekt Weihnachten im Wald mit dem Sachsenforst sind aus dem Repertoire nicht mehr weg zu denken. Doch in diesem Jahr will der Verein sich feiern lassen und plant so einige Höhepunkte für die treuen Besucher/innen und sich selbst. So viel sei schon mal verraten, wir haben einiges an Überraschungen parat und werden 30 Aktionen durchführen. Den Startschuss haben wir mit einem tollen Aktionsspiel mit den Mitgliedern bereits durchgeführt. In den Ferien wird nach langer Pause die Kindergruppe nun endlich ihre langersehnte Premiere „Die goldenen Gans“ auf die Bühne bringen. Es gibt noch Restkarten!

Wir sind 30 und möchten mit euch feiern! Herzlichen Glückwunsch.