September 2019

Erstellt am 29. April 2019 von Doreen

„Gasthaus zum beknackten Ast“ – Karpfen blau und Pumpernickel

Viele Monate ging im beschaulichen Gasthof alles gut. Doch nachdem Renate das Geschäft verlassen hat, ziehen erneut dunkle Wolken durch das Gebälk.

Gäste bleiben aus, der Umsatz bricht ein und zu allen Überfluss kündigen sich noch Kontrollen von der Berufsgenossenschaft und der Hygiene an. Erna ist verzweifelt und Paul und Achim machen alles nur noch viel schlimmer.

In Ernas Verzweiflung greift sie nach dem rettenden Strohhalm – Lorenzo im fernen Italien. Dieser rät Erna nun zu einem seit langem überfälligen Personalwechsel und sichert ihr seine volle Unterstützung zu.

Dies wiederum ist nun gar nicht im Interesse von Paul und Achim, die ihr Leben ausschließlich mit reichlich Bier, täglicher Zeitungsschau und den verschiedensten Verschwörungstheorien verbringen.

Doch dem Tatendrang von Erna sind sie nicht gewachsen. Sie veröffentlicht eine Stellenanzeige zur Neubesetzung, auf die sich bereits nach kurzer Zeit die ersten Bewerberinnen melden und zum Probearbeiten ankündigen. Gerade noch rechtzeitig vor dem Eintreffen der Anwärterinnen, ersinnen sich Paul und Achim einer List. Ob das gut geht, erfahren Sie in unserer neuen Komödie.

 



Aufführungen:

Freitag, den 13.09.2019 um 20.00 Uhr
Sonnabend, den 14.09.2019 um 20.00 Uhr